Veranstaltungen

Hier informieren wir über verschiedene öffentliche sowie vereinsinterne Veranstaltungen.

Öffentliche Veranstaltungen

Derzeit finden keine öffentlichen Veranstaltungen statt (außer dem Trauercafé - siehe unten)

Letzte Hilfe Kurse

Neue Termine für "Letzte Hilfe"- Kurse werden rechtzeitig bekannt gegeben.

In letzter Zeit begegnet einem häufig der Begriff Letzte Hilfe. Bei der Letzten Hilfe handelt es sich um das Umsorgen von schwererkrankten Menschen am Lebensende. Dabei ist der Erhalt oder die Verbesserung der Lebensqualität wichtiger als Lebensverlängerung. Es wäre wünschenswert, wenn der Tod nicht weiterhin ein Tabuthema bleiben würde und ein Letzter-Hilfe-Kurs genauso selbstverständlich wäre, wie das Absolvieren eines Erste-Hilfe-Kurses.

Letzte-Hilfe-Kurse richten sich an Einzelpersonen, an pflegende Angehörige und allgemein an alle Menschen, die sich über die Themen rund um das Sterben, Tod und Palliativversorgung informieren wollen.

Wenn ein Angehöriger im Sterben liegt, tritt bei vielen Menschen Unsicherheit auf und sie haben Angst, etwas falsch zu machen. Wie man Schwerkranke und Sterbende bis zum Tod einfühlsam und fachkundig begleiten und ihnen am besten beistehen kann, erfahren die Teilnehmer in einem „Letzte-Hilfe-Kurs“. Es werden hierbei auch praktische Fertigkeiten und Tipps vermittelt.

Informationsvideo:

  • Trauerbegleitung

  • Das Trauercafé findet wieder statt

    Wir laden wieder zum Trauercafé in unsere Hospizräume, Ambazac Straße 10 (Eingang über Rathausplatz) in Eschenau ein.
    Die nächsten Termine sind:
    Samstag, 11. September 2021 und Samstag, 9. Oktober 2021, jeweils um 15 Uhr
    Unsere Trauerbegleiterinnen freuen sich, dass das offene Trauercafé nach dem lange andauerndem Lockdown wieder stattfinden darf. Wir möchten Betroffenen die Möglichkeit bieten, über ihren schmerzvollen Verlust, über ihre Trauer und die damit verbundenen Gefühle zu sprechen. Dieser Austausch mit Gleichgesinnten ist sehr hilfreich, da sich Trauernde oft alleingelassen und von ihrem Umfeld nicht verstanden fühlen.
    Die Teilnehmer des Trauercafés werden von ausgebildeten Trauerbegleiterinnen betreut. Sie sind an die Schweigepflicht gebunden. Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
    Die geltenden Hygieneregelungen und Infektionsschutzmaßnahmen werden eingehalten. Wir bitten die Teilnehmer, einen Mund-/Nasenschutz zu tragen.

    Weitere Informationen unter Tel. 09126/2979880 oder 0173/3545904
    (Erreichbarkeit täglich von Montag bis Sonntag von 9.00 bis 20.00 Uhr)

Vereinsinterne Veranstaltungen für Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter

Das Programm für das Jahr 2021 ab Mai finden Sie hier als PDF: Programm